Aktuelles im Detail

21.08.2020
 - Allgemeines

IT Spenden: Gemeinsame Sammelaktion von AWISTA und Labdoo

51 Laptops wurden an unsere Gesamtschule Stettiner Straße übergeben

Pünktlich zum Beginn des neuen Schuljahres können sich jetzt Schüler*innen unserer Schule über insgesamt 51 IT-Spenden freuen. Die Laptops werden von den Schüler*innen für zuhause und das Homeschooling genutzt. Mehr als die Hälfte dieser IT-Spenden wurden auf dem AWISTA Recyclinghof in Flingern gesammelt.

 

 

Fotoinfo:
Übergabe von Laptopspenden für das Homeschooling: Ralf Hamm, 1. Vorsitzender Labdoo.org e.V., zwei Schülerinnen der Gesamtschule Stettiner Straße, Gesamtschulleiter Stephan Proksch und Naemi Reymann, AWISTA GmbH Abfallberatung (v.l.n.r.)

 

IT-Spenden für Kinder und Schulen

Seit Ende 2016 sammelt die AWISTA in Kooperation mit Labdoo IT-Spenden auf dem Recyclinghof Flingern, Flinger Broich 15 (Öffnungszeiten Montag bis Freitag von 9 bis 16:30 Uhr und am Samstag von 9 bis 16 Uhr). Labdoo ist eine gemeinnützige Organisation, die über ein Netz von Paten funktionstüchtige Datenverarbeitungsgeräte an Dritte im In- und Ausland weitergibt und somit den Zugang zu Bildung und Informationstechnologie unterstützt. Gesammelt werden
 Laptops (ab 2005 / Dual Core oder schneller)
 Tablet-PCs
 E-Book-Reader
 Zubehör wie Festplatten und Flachbildschirme

Die noch brauchbaren Geräte werden von Labdoo aufgearbeitet, vorhandene Daten mehrfach überschrieben und somit sicher gelöscht. Anschließend werden die Geräte mit landesspezifischer, kindgerechter Lernsoftware sowie lizenzfreien Programmen ausgestattet. 500 gespendete Computer und Laptops wurden seit Beginn der Sammlung auf dem Recyclinghof in Flingern angenommen und von Labdoo an Hilfsprojekte weitergegeben. Durch die Weiterverwendung wird auch ein wichtiger Beitrag zum Ressourcen- und Klimaschutz geleistet, da z.B. Kupfer und andere Metalle eingespart werden. In Düsseldorf helfen die IT-Spenden beispielsweise bei der Nachmittagsbetreuung an Schulen, bei Sprachkursen für Menschen, die sich in Deutschland neu orientieren müssen sowie bei Hilfsprojekten wie dem „Mädchencafé“. Seit Ausbruch der Covid-19-Pandemie fragen auch verstärkt immer mehr Schulen nach ITSpenden zur Unterstützung des Homeschooling. Neben Sozial- und Hilfsprojekten in Deutschland, z. B. Flüchtlingsprojekten, gehen die Geräte vor allem an Schulen in Afrika, Südamerika, Indien oder nach Usbekistan und Rumänien. Weitere Informationen unter www.labdoo.de.

 

Zurück